Modding

Modding-Projekte

Terminus „Modding“

Der Begriff „Modding“ leitet sich aus dem englischen Verb „to modify“ für „bearbeiten“ oder „modifizieren“ ab. Geprägt wurde der Begriff stark vom „Case-Modding“, wobei „Case“ das englisches Wort für „(Computer-)Gehäuse“ ist.

Das Case-Modding ist jedoch nur ein Teilaspekt der ganzen Modding-Szene. Längst beschränkt man sich nicht mehr nur auf Computergehäuse, sondern nutzt den Begriff „Modding“ auch für diverse Modifikationen an anderen (oft elektronischen) Gegenständen. Diverse Computer-Peripherie, Haushaltsgegenstände oder einfach Dinge, „die man gerade so findet“ bilden oft die Grundlage eines Modding-Projekts.

Ethik des Moddings

Die Modding-Szene befindet sich in einem stetigen Wachstum und dementsprechend kommen täglich neue Ideen zusammen, es entstehen neue Projekte und es finden sich ständig neue Bewunderer dieser Entwicklung. Es ist ganz natürlich, dass die Arbeiten inspirieren und Gedanken aufkommen wie „das möchte ich aber auch gerne haben“.

Neben den unterschiedlichen handwerklichen Kompetenzen des Einzelnen, hat jeder einen anderen Geschmack, andere Maßstäbe und andere Vorstellungen von seinem Projekt. Hier beginnt oft das Dilemma: Manche fertigen in stundenlanger Feinarbeit ein umfangreiches Projekt an und manche sind mit fertigen Bausätzen und vorgefertigten Elementen (sogenannten Kaufmods) zufrieden.

Bei diesem Thema gibt es geteilte Meinungen, denn für manche ist „echtes“ Modding nur, was selbst geschaffen wurde und nicht „von der Stange“ gekauft werden kann. Aber auch der Selbstbau kann oft zu Problemen führen. Wenn die Inspiration bis zur Kopie reicht, dann gleicht auch der gute Wille hinter dem Aufwand das ganze nicht mehr aus.

Ich finde, dass ein gesunder Respekt gegenüber den Ideen und der Arbeit Anderer nicht verkehrt ist und jeder in dieser kreativen Gesamtheit an seinen eigenen Vorstellungen festhalten und diese auch verwirklichen sollte.

Erstellungsdatum: 30.09.2008, 22:05 Uhr Letzte Änderung: 05.06.2010, 19:06 Uhr

Hits: 26502 | Visits: 4859 | MySQL: 9 Queries mit 668 Byte in 0,0151s | Gesamtzeit: 0,0143s

Zurück nach oben